Jetzt Elferspot Mitglied werden!
Partnerportrait: Collecting Cars by Edward Lovett

Partnerportrait: Collecting Cars by Edward Lovett

07.06.2019 / Von Richard Lindhorst

Wir hatten kürzlich die Gelegenheit für einen neuen Teil unserer Partnerportrait-Serie mit Edward Lovett, dem Gründer von Collecting Cars zu sprechen. Collecting Cars ist eine neue online Auktionsplattform für Autos und Motorräder, die Fahrzeuge aus ganz Europa anbietet. Zukünftig wird man alle Porsche Sportwagen von Collecting Cars auch auf elferspot.com finden. Edward selbst ist ein enthusiastischer Sammler von Sportwagen mit einer sehr klaren Vision für die Zukunft von Fahrzeugauktionen.

Edward, du selbst hast bereits eine beeindruckende Fahrzeughistorie, unter anderem hast du auch einen Singer Porsche. Wie kam es zu dieser Leidenschaft?

Ich bin bereits mein gesamtes Berufsleben in der Autobranche tätig und meine Familie ist es bereits seit über 50 Jahren. Es ist mir in die Wiege gelegt worden!

Was war dein Antrieb dafür, eine Auktionsplattform für Fahrzeuge zu gründen und wann kam dir die Idee?

Der Markt hat sich in den vergangenen zehn Jahren dramatisch verändert. Mittlerweile sind sich weder Verkäufer, noch Käufer sicher, was bestimmte Autos überhaupt wert sind. Das gilt sogar für spezialisierte Händler und drückt den Markt. Ich wollte eine Plattform an den Markt bringen, um motivierten Käufern, wie auch Verkäufern zu helfen und ich denke, CollectingCars.com ist genau diese Plattform.

Du hast dir selbst ein ambitioniertes Ziel gesteckt: Autos aus ganz Europa mit einer hochwertigen Präsentation und maximaler Sicherheit anbieten. Wie ist euer Ansatz, um das zu erreichen?

Drei Faktoren sind für unser Engagement im europäischen Markt maßgeblich: die soziale Reichweite, die Qualität der Angebote und die Sicherheit unserer Plattform. Der erste Punkt ist für uns besonders wichtig. Unser Firmensitz ist zwar in England, doch wir müssen eine Userschaft aus ganz Europa ansprechen. Das war ein hartes Stück Arbeit, doch bislang sind wir recht zufrieden. Derzeit sind weniger als 15 Prozent unserer User aus Großbritannien. Uns folgen mehr Italiener als Briten!

Unsere hochwertige Präsentation ist das Resultat aus dem Antrieb, jedes Auto so detailliert wie möglich darzustellen. Wir haben kein Limit für die Anzahl der Fotos und können kinderleicht Videos einbetten. Das Layout ist leicht verständlich und unsere professionellen Autoren können die Geschichte jedes Fahrzeugs ganz individuell präsentieren. Bei uns geht es nicht um das reine Auflisten der Spezifikationen, wie es auf anderen Plattformen oft üblich ist.

Porsche 911 Carrera 2 964 interior

Wir kamen schnell zu dem Entschluss, die Sicherheit unserer User in die bestmöglichen Hände geben zu wollen. Daher haben wir einen Partner gesucht, der mehr Sicherheit für alle Parteien bietet als es anderswo der Fall ist. Die Kooperation mit Shieldpay sorgt dafür, dass wir Unterstützung eines unabhängigen Partners haben, dessen Sicherheitschecks die Referenz darstellen. So können wir garantieren, dass hinter jedem Gebot und jedem Angebot ein verifizierter Nutzer steckt und ein höchstmögliches Maß an Sicherheit bieten.

Nach welchen Kriterien wählt ihr aus, welche Fahrzeuge angeboten werden?

Alle Fahrzeugangebote bei Collecting Cars werden sorgfältig von unserem Team geprüft. Die Eigentümer bzw. Verkäufer schlagen ein Fahrzeug vor und wir schauen in-house, ob es dem Qualitätsanspruch der Plattform genügt. Nicht jedes Auto wird tatsächlich bei uns angeboten, aber jedes Fahrzeug bekommt die gleiche „Behandlung“ und wird in Betracht gezogen. Wir werden oft gefragt, ob wir bestimmte Modelle anbieten wollen, aber die Wahrheit ist, dass wir offen für alles sind. Wir möchten gern so viel Bandbreite wie möglich anbieten, völlig egal aus welcher Ära das Fahrzeug stammt, ob es teuer oder günstig ist. Wenn du also etwas Interessantes zu verkaufen hast, dann freuen wir uns, von dir zu hören!

Wie unterscheidet sich eure Fahrzeugpräsentation von anderen Seiten?

Jedes Auto ist einzigartig und hat seine eigene Geschichte. Sogar wenn es ein Klassiker für Jedermann ist, wie ein Porsche 944 Turbo. Es ist die Geschichte, der Zustand und die Qualität jedes einzelnen Autos, die uns interessiert. Wenn man erwägt, auf ein bestimmtes Fahrzeug zu bieten, weiß man mit hoher Wahrscheinlichkeit alles über die Spezifikationen. Also wollen wir die Interessenten nicht mit der Modellhistorie langweilen, denn die wollen alle Fakten über genau das Fahrzeug haben, welches Interessenten möglicherweise kaufen wollen. Und genau das bieten wir unseren Kunden.

Das andere wichtige Element unserer Präsentation ist, dass wir mit kleinen Makeln nicht hinter dem Berg halten. Wir wollen erreichen, dass Bieter genau wissen, worauf sie bieten und keine bösen Überraschungen erleben. Deshalb ermutigen wir unsere Anbieter, den Zustand des Fahrzeugs so detailliert wie möglich darzustellen. Die Fotos sollen alle Abnutzungen und Macken so genau wie möglich dokumentieren. Unsere Sicherheit sorgt dafür, dass Verkäufer in die Gebote vertrauen können und die Präsentation dafür, dass die Käufer Vertrauen in die Fahrzeuge haben können.

Was kostet es denn, ein Fahrzeug auf Collecting Cars zu verkaufen?

Das wichtigste vorab: Es gibt keine Kosten für Verkäufer. Wir nehmen keine Angebotsgebühr und beanspruchen nichts vom Verkaufspreis. Wenn ein Gebot über dem Mindestpreis liegt, bekommt der Verkäufer 100% des Auktionspreises. Einzig der Käufer trägt die Kosten für unseren Service, indem er eine Gebühr in Höhe von 6% des Kaufpreises an uns zahlt. Damit liegen wir deutlich unterhalb der Preise für konventionelle Auktionen. Außerdem liegt die maximale Gebühr bei 6.000 GBP, sodass wir gerade für sehr hochpreisige Fahrzeuge einen sehr kostengünstigen Auktionsmarkt anbieten können.

Was denkst du, wie der Markt für klassische Porsche sich künftig entwickelt? Denkst du, es gibt derzeit so etwas wie ein unterbewertetes Porsche modell?

Es ist derzeit so, dass die Preise nicht für alle klassischen Porsche steigen. Der Markt hat sich deutlich abgekühlt in den letzten paar Jahren. Bei manchen Autos führte das zu Preisstagnation, bei anderen sogar zu deutlichen Preisstürzen. Wenn jemand denkt, durch den Kauf eines günstigen Klassikers in ein paar Monaten schnellen Profit zu machen, wird sie oder er ziemlich sicher enttäuscht. Meist hat es seine Gründe, dass ein Auto günstig ist…

Porsches sind derzeit die Sammlerautos für jedermann und ich habe keinen Zweifel, dass sie weiterhin eine wichtige Rolle in Sammlerkreisen und unter Enthusiasten spielen werden. Was das für die Wertentwicklung bedeutet, lässt sich für mich nicht absehen, da ich keine Kristallkugel mein Eigen nennen kann.

Gibt es einen Porsche, den du als deinen persönlichen Favoriten bezeichnen würdest?

Dafür gibt es einfach zu viele, allerdings würde ich im Moment meinen Singer, einen Carrera GT, den 356 Speedster und einen RSR 2.8 als meine Lieblinge bezeichnen.

Elferspot Magazin

Du hast dein Artikellimit für diesen Monat erreicht.

Werde jetzt Elferspot Mitglied für unlimitierten Zugang zum Elferspot Magazin und sichere dir viele weitere Vorteile!

  • Unlimitierter Zugang zum Elferspot Magazin
  • Spare 10% auf alle Elferspot Produkte bei deinem ersten Einkauf im Elferspot-Shop
  • Eigene Merkliste für deine Lieblingsfahrzeuge
  • Wir helfen dir bei der Suche nach dem perfekten Traumfahrzeug: Neue Fahrzeuge sofort in deine Mailbox
  • Keine Verpflichtungen oder Kosten