Porsche 964 Cup

Porsche 964 Cup

Coupé, 1991

Highlights

  • Originale CUP Fahrzeug
  • Nie im CUP eingesetzt
  • Deutsche Auslieferung

Original CUP Rennwagen mit Strassenzulassung.

Oldtimer Gutachten §23 StVZO vom 02.04.2022 für die H Zulassung liegt vor. Einsatz im Rahmen des „Porsche Sports Cup 2024“  ist möglich, weitere Infos dazu gerne auf Anfrage. Alle Anbauteile mit Nummern, Motor, Getriebe, Fronthaube, Motorhaube sind Nummerngleich ( Matching) wie bei Auslieferung.

Aktuelles Classic Data Wertgutachten April 2024 mit Zustandsnote 2 liegt vor.

 

Zu den Fahrzeugen in deiner Merkliste: Merkliste ansehen
Bitte erwähne Elferspot, wenn du Fine Legends GmbH anrufst.
Anrufen

Das Fahrzeug im Detail

Im August 2023 wurde das Cup Fahrzeug einem großen Service unterzogen. Unter anderem wurde bei der Motorinspektion eine Druckverlustprüfung mit positivem Ergebnis durchgeführt, die Federteller vorsorglich gegen Rennfederteller gewechselt (es gab eine Rückrufaktion von Porsche Anfang der 90‘er) und die Ventile eingestellt. Alle Flüssigkeiten wie Motoröl mit Filter, Getriebeöl und Bremsflüssigkeit gewechselt, Zündkerzen erneuert, Verteilerkappe und Finger erneuert und die Achsgeometrie vermessen und auf die 18 Zoll Räder angepasst, Einstellung  für Trackdays gewählt.

Der Originale alte KFZ Brief liegt vor.

Porsche Fahrzeuginformation:

Bestelltyp: 964330

Motortyp: M64/01

Getriebetyp: G 5003

Bestellfarbe: G1G1

Innenausstattung: AB

Länderausstattung: C00

Das Fahrzeug ist 8-Fach bereift, auf den Fotos sind die 18 Zoll RH Speedline Felgen zu sehen.

Außerdem verfügt das Fahrzeug über die originalen einteiligen Cup Felgen vorne 8×17 ET 52 und hinten 9.5×17 ET 68.

Eine echte Rarität – 964 Carrera Cup Fahrzeug teilweise im Erstlack und ohne Cup Renneinsatz in vollständigem Originalzustand.

Matching Numbers – Motor, Getriebe sowie alle Karosserieteile.

1991er ( ZMS 409XXX ) Fahrzeug mit Strassenzulassung.

Alle Bordbücher sowie das originale Servcieheft sind vorhanden, ein Wagenpass liegt nicht vor.

Einer der Meilensteine in der Modellgeschichte des 911-Typs 964 ist zweifelsohne die Cup-Version M001 für den schnellsten Markenpokal der Welt.

Bei der Planung hatte Porsche-Urgestein Herbert Linge die Federführung inne.

Der anfangs nur für Deutschland vorgesehene Carrera Cup löste 1990 den 944 turbo Cup ab und war auf Anhieb ein Erfolg.

Die Ausdehnung auf weitere Landesmeisterschaften und den internationalen Supercup waren logische Konsequenzen. Inzwischen sind 33 Cup Saisons abgehalten worden, inzwischen mit dem aktuellen 992 GT3 Cup.

Cup-964er der ersten vier Jahre in denen 360 Exemplare entstanden sind rar geworden und ein Thema bei Sammlern, die das Exklusive suchen.
Das erkannte auch der Vorbesitzer dieses Fahrzeugs, der im historischen Motorsport aktiv ist, als er in der Bodenseeregion ein unbelecktes Exemplar entdeckte, welches 1991 als Reserveauto für ein Porsche Cup Team nach Italien ausgeliefert wurde und anschließend gleich an einen Privaten Besitzer weitervermittelt wurde.

Einziger Haken an der Sache: Zum Fahren war es viel zu schade…

Einerseits war der besichtigte, in „Indischrot“ ausgelieferte M001 in jeder Hinsicht einwandfrei. Doch dessen Eigner schien nicht wirklich verkaufen zu wollen, doch nach längerer Bedenkzeit, berichtete er von der Bestellung eines neuen GT3 und signalisierte Gesprächsbereitschaft.

Der Handel kam schließlich zur Zufriedenheit aller Beteiligten zustande.

Viel ist nicht bekannt über eventuelle Einsätze in Italien oder in der benachbarten Schweiz. Wagenpapiere einer nationalen Sportkommission wie der ONS oder ihrer Nachfolgeorganisation DMSB sind bei der Übergabe nicht ausgehändigt worden.

Der neuwertige Allgemeinzustand legt die Vermutung nahe, dass es überhaupt keine Einsätze gab. Dem entsprechend können auch keine verzeichnet worden sein.

Diskret verlief auch die weitere Sportkarriere dieser Cup-Ausführung. Für Starts in der Porsche Classic Car Kumho Trophy war die Substanz einfach zu schade.

2007, ein Jahr nach der Übernahme, wurde das Fahrzeug ganzjährig Angemeldet.

Ein Ausflug zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix an den Nürburgring ging als längste Wegstrecke in die Annalen ein. „Man muss es mal ganz ehrlich auf den Punkt bringen – für die Straße ist das Original-Cup-Fahrwerk deutlich zu hart abgestimmt“, die Geräuschkulisse im ausgeräumten Innenraum ist lästig: „Es sind zwei Sitze drin im Auto, auf langen Autobahnetappen will ich mich mit meiner Begleitung unterhalten können. Das kann man getrost vergessen.“

Die Konsequenz: Ende 2007 wurde der 964 Cup abgemeldet und in der Sammlung eingelagert.

Tech-Facts

(Halter- bzw. Herstellerangaben)

Typ: 964 Carrera Cup (M001)

Modelljahre (MJ): 1990 (L), 1991 (M), 1992 (N), 1993 (P)

Produktionszahl (Modelljahre 1990 – 93): 360 Exemplare

Fahrgestellnummer des vorgestellten Fahrzeugs: WPO ZZZ 96 ZMS 49 xxxx

Konzeption: Cup-Fahrzeuge wurden in der Serienproduktion in Stuttgart-Zuffenhausen vormontiert und anschließend in der Rennabteilung in Weissach fertiggestellt

Karosserieaufbau: zweitürige, gewichtsoptimierte Coupé-Karosserie aus beidseitig verzinktem Stahlblech; Kunststoff-Seitenschweller; Bug- und Heckverkleidungen aus Kunststoff, Abschleppösen vorn und hinten, Stromkreisunterbrecher; Heckdeckel mit integriertem, automatisch ausfahrbarem Heckspoiler; Außenspiegel analog Serien-964 ab Modelljahr 1992 (N-Programm); eingeschweißter Matter-Überrollkäfig aus Stahlrohren (ONS-Zertifikatsnummer 102-336/67), diagonaler Seitenaufprallschutz in den Türausschnitten

Motor: luftgekühlter Sechszylinder-Boxer Typ M64/01, Einbauposition im Heck, starr gelagert

Ventilsteuerung: über Doppelkette, zwei Ventile pro Zylinder

Gemischaufbereitung, Zündung: Bosch DME (Motronic), kennfeldgesteuerte Doppelzündung

Ölmenge: 11,5 Liter

Hubraum: 3.600 ccm

Bohrung: 100 mm

Hub: 76,4 mm

Leistung ab Werk: 265 PS bei 6.100/min

maximales Drehmoment: 310 Nm bei 4.800/min

Höchstdrehzahl: 7.500/min

leistungssteigernde Maßnahmen: geregelter Dreiwege-Metall-Katalysator, Entfall des Luftfilters, Cup-Ersatzrohr anstelle des Mittelschalldämpfers, Motronic-Anpassung

Kraftübertragung: Fünfgang-Schaltgetriebe Typ G50/03/Cup mit Stahl-Synchronringen, Sperrdifferenzial (40 % Zug, 40 % Schub), Heckantrieb

Übersetzungen:

1. Gang: 3,500

2. Gang: 2,059

3. Gang: 1,407

4. Gang: 1,086

5. Gang: 0,868

Bremsen vorn: innenbelüftete, gelochte Scheiben (322 x 32 mm), schwarze Vierkolben-Aluminium-Festsättel, Bosch-ABS, Pagid-Reibbeläge

Bremsen hinten: innenbelüftete, gelochte Scheiben (299 x 24 mm), schwarze Vierkolben-Aluminium-Festsättel, Bosch-ABS, Pagid-Reibbeläge

Vorderachse: Einzelradaufhängung an McPherson-Federbeinen und Querlenkern aus Leichtmetall mit negativem Lenkrollradius; härtere und kürzere Schraubenfedern, Bilstein-Stoßdämpfer, Stützlager bis 3 Grad Sturz einstellbar; fünffach einstellbarer Stabilisator; Fahrzeug gegenüber Serie ca. 55 mm tiefer

Hinterachse: Einzelradaufhängung an Federbeinen und Schräglenkern aus Leichtmetall; härtere und kürzere Schraubenfedern, Bilstein-Stoßdämpfer; Radsturz bis maximal 3 Grad; zweifach einstellbarer Stabilisator

Lenkung: direkt, ohne Servounterstützung

Räder (Modelljahre 1990/91): einteilig (8J x 17 vorn und 9,5J x 17 hinten)

Reifen (Modelljahre 1990/91, 17 Zoll): Pirelli (245/620-17 vorn und 265/630-17 hinten)

Räder (Modelljahre 1992/93): dreiteilig (Speedline, 8J x 18 vorn und 9,5J x 18 hinten)

Reifen (Modelljahre 1992/93, 18 Zoll): Pirelli (225/40-18 vorn und 265/35-18 hinten)

Interieur: Recaro-Profilschalensitze, Dreispeichen-Lenkrad ohne Airbag, Feuerlöscher, Sechspunkt-Sicherheitsgurte

Gewicht (vollgetankt): 1.180 kg

Tankvolumen: 77 Liter

Beschleunigung (0-100 km/h): 4,3 sec.

Höchstgeschwindigkeit: 270 km/h

Es sollte äusserste schwer sein ein vergleichbares 964 Cup Fahrzeug zu finden.

Wenn Sie ein Cup Rennwagen mit der entsprechenden Historie ( erfolgreicher deutscher Carrera Cup Faher) suchen, haben wir das Schwesterauto aus dem gleichen Baujahr, ebenso in Indischrot, jedoch komplett neu Aufgebaut.

Das Fahrzeug befindet sich momentan in der Endmontage und kann nach Absprache gerne besichtigt werden.

Ideales Fahrzeug für Sammler,Porscheenthusiasten, Classic Rennfahrer

Weiterlesen

Fahrzeugdaten

Baujahr: 1991
Erstzulassung: September 1991
Modell: 964 Cup
FIN: WP0ZZZ96ZMS409085
Karosserie: Coupé
Baureihe: 964
Laufleistung: 54837 km
Leistung: 265 PS
Hubraum: 3,6 Liter
Lenkung: links
Getriebe: Manuell
Antrieb: Heckantrieb
Kraftstoff: Benzin
Ausstattung: ABS
Innenfarbe: Schwarz
Innenmaterial: Stoff
Außenfarbe: Rot
Hersteller Farbbezeichnung (außen): Indischrot/Guards LM3A
Matching Numbers: ja
HU gültig bis: April 2024
Neu / gebraucht: Gebrauchtwagen
Fahrbereit: ja
Land der Erstauslieferung: Deutschland
Anzahl Fahrzeughalter: 3
Fahrzeugstandort: DEDeutschland

Mehr zum Thema

Elferspot Magazin:
Fahrzeug importieren?

Interessiert? Kontaktieren Sie den Verkäufer!

Fahrzeuganfrage

Interessiert?

Fine Legends GmbH freut sich auf deine Anfrage und ist dir gerne behilflich.

Porsche 964 Cup

Preis: EUR 338.000
DE1991

Du bist bereits elferspot.com Mitglied?

Vielen Dank!

Deine Anfrage wurde an den Anbieter des Fahrzeuges versandt.

Elferspot Empfehlung

Ähnliche Fahrzeuge

{{cartCount}}

Warenkorb

Weiter einkaufen

Merkliste

Merkliste bearbeiten

Verkauft

{{item.title}}

Nicht mehr verfügbar

Noch keine Fahrzeuge in der Merkliste

Teilen

Teile "Porsche 964 Cup" mit deinen Freunden!

Facebook X (Twitter) Pinterest WhatsApp E-Mail