Weiter einkaufen
Zur Übersicht

Fuori Concorso Sonderwunsch – Autowoche am Comer See

01.06.2022 / Von Richard Lindhorst
Fuori Concorso Sonderwunsch – Autowoche am Comer See

Seit 2019 findet am Comer See der Fuori Concorso statt. Erschaffen wurde die Autowoche vom Modeunternehmen Laurusmiani in enger Zusammenarbeit mit dem Turiner Automobilmuseum. 2022 stand die Veranstaltung unter einem ganz besonderen Stern. Larusmiani-CEO und Fuori Concorso Organisator Guglielmo Miani hat mit Unterstützung der Porsche AG eine Ausstellung zum Thema Porsche Sonderwunsch initiiert, die ihresgleichen sucht.

Porsche brachte 20 Autos ans Westufer des Comer Sees

Der Lago di Como ist der drittgrößte See Italiens, gemessen an der Fläche. Seine 170 Kilometer lange Küstenlinie ist hingegen unerreicht. Gelegen in der Lombardei, nahe der Schweizer Grenze, bietet er mit seinen repräsentativen Villen eine atemberaubend schöne Szenerie für exklusive Fahrzeuge. Laut Miani ist der Comer See „der perfekte Ort, um die besten Fahrzeuge zu präsentieren, die jemals gebaut wurden“. Neben dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este beherbergt der Lario nun in dritter Auflage auch den Fuori Concorso.

Eingebettet in die Gärten der drei Villen del Grumello, Sucota und Olmo standen dabei 2022 besondere Sportwagen aus Zuffenhausen im Rampenlicht. „Da wir von Handwerkskunst begeistert sind, präsentieren wir eine einzigartige Auswahl von Fahrzeugen der Porsche Exclusive Manufaktur, die den Höhepunkt der Individualisierungsmöglichkeiten von Porsche darstellen“, fasste Miani zusammen.

Fuori Concorso 2022 – Ode an die individuellsten Porsches

Das beim Porsche 930 Turbo 3.3 aufgelegte Sonderwunschprogramm eröffnete nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Käufer konnten ihre Autos schon damals auf unzählige Arten individualisieren. Außen- und Innenfarben nach Kundenwunsch, spezielle Materialien, Leistungssteigerungen… alles war möglich! Einige Filetstücke, wie zum Beispiel ein 930 Turbo 3.3 Cabrio Flachbau oder ein 964 Turbo S Leichtbau aus dieser Zeit wurden beim Fuori Concorso gezeigt. Wir nehmen euch auf ein kleine Reise durch die Vorgärten Comos.

Einer von 86 Porsche 964 Turbo S Leichtbau sorgte beim Fuori Concorso für Aufsehen. © David Fierlinger

Individualität und Einmaligkeit muss nicht zwingend laut sein. Dieses Mantra beherzigt der in Braun-Messing-Dunkelmetallic lackierte Porsche 993 Carrera. Die Farbe erinnert sehr an das beim Porsche 991 angebotene Cognacbraun. Diese Farbe trägt übrigens auch unser Elferspot Brownie. Mit dem passend abgestimmten Interieur diente dieser 993 einst als Vorstandsfahrzeug. In dieser Farbkombination ein einzigartiges Auto.

Dass es auch sehr schrill geht, zeigten zwei Porsche 959 des katarischen Scheichs Al-Thani. Die beiden von insgesamt sieben 959 aus der Scheichsammlung waren lackiert in orange bzw. burgunderrot. Besonders interessant waren die drei Streifen zur Betonung der Karosserieschwünge, die sich auch auf den Ledersitzbahnen beider Fahrzeuge wiederfanden. Übrigens wurden die Porscheembleme im Innenraum und an den Rädern durch 24-Karat-Familienwappen ersetzt. Auch ein auf den ersten Blick dezenter Porsche 996 Carrera 4 war ein sehr spannendes Exponat. Außen schwarz, innen mit lila Leder und grünen Holzakzenten. Uns hat der Wagen sofort an den Joker von Aleks Markovsky erinnert.

Porsche brachte sogar Prototypen zum Fuori Concorso

Unter anderem präsentierte Porsche einen 968 Roadster. Er ist noch geradliniger gezeichnet, als die Serienversion. Durch die tiefer gezogene Windschutzscheibe und den schmalen Rahmen erinnert er ein wenig an Styling-Ikonen wie Jaguar E-Type und Ferrari Daytona, gepaart mit etwas TVR. In seiner schlichten Eleganz passt er hervorragend in die Szenerie. Auch als Bond-Fahrzeug würde er eine gute Figur machen.

Fuori Concorso Porsche Carrera 3.2 Speedster Clubsport Concept
Prototypen wie dieser Porsche 968 Roadster oder der frühe Carrera 3.2 Speedster Clubsport wurden vom Porsche Museum zur Verfügung gestellt. © David Fierlinger

Der perlweiße Porsche 911 Carrera 3.2 Speedster Clubsport war ebenfalls ein Eyecatcher. Genau dieser Speedster Clubsport wurde 1987 als Prototyp auf der IAA vorgestellt. Ein Jahr später kam dann die Serienversion. Im Gegensatz zu diesem Concept allerdings mit Windschutzscheibe. Als Einsitzer konzipiert, erinnert er an den Porsche 356 Speedster. Diese werden von amerikanischen Rennfahrern gern liebevoll „bathtub“, also Badewanne, genannt.

Von Cayenne Cabrio bis 992 Sport Classic war alles vertreten

Nachdem kürzlich der neue Porsche 911 (992) Sport Classic das Licht der Welt erblickte, ließ Porsche es sich nicht nehmen, auch einen am Comer See zu zeigen. Es war einer der ersten Auftritte des auf 1.250 Stück limitierten Heritage Design Fahrzeugs der Porsche Exclusive Manufaktur. Abgerundet wurde das Static Display von einem Cayenne Cabrio Concept der ersten Generation, und verschiedenen weiteren Exclusive Modellen: Einem Porsche 911 Turbo S mit „Chromaflair“-Effektlackierung in Urbanbamboo, einem 911 Speedster mit Heritage Design Paket sowie dem 911 Targa 4S Heritage Design Edition. Keinesfalls vergessen wollen wir Paulo Barillas Porsche 992 GT3 im Design des Le Mans Siegers von 1984. Die gelb/schwarze Hommage an den 956B von Klaus Ludwig und Henri Pescarolo war ein absoluter Hingucker.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine sehr interessante Talkrunde. Mit dabei waren Alexander Fabig, Porsches Leiter Individualisierung und Classic, Porsche Chefdesigner Michael Mauer und der renommierte Fahrzeugsammler Luca Trazzi. Unter dem Thema „The vision of Porsche Exclusive Manufaktur“ berichteten die drei über ausgefallene Kundenwünsche und die Ursprünge des Sonderwunschprogramms. Angefangen beim 1955 bestellten Heckscheibenwischer für einen Porsche 356.

Der Fuori Concorso Sonderwunsch war ein Fest für alle Autoliebhaber, nicht nur Porsche-Enthusiasten. Bei der exklusiven Veranstaltung hatten die Besucher das Gefühl, direkt in einem Hollywood-Film dabei zu sein. Szenerie, Fahrzeugauswahl, Rahmenprogramm – atemberaubend!

Elferspot Magazin

Du hast dein Artikellimit für diesen Monat erreicht.

Werde jetzt Elferspot Mitglied für unlimitierten Zugang zum Elferspot Magazin und sichere dir viele weitere Vorteile!

  • Kostenlos. Keine Verpflichtungen oder Kosten
  • Unlimitierter Zugang zum Elferspot Magazin
  • Spare 10% auf alle Elferspot Textilprodukte bei deinem ersten Einkauf im Elferspot-Shop
  • Eigene Merkliste für deine Lieblingsfahrzeuge
  • Wir helfen dir bei der Suche nach dem perfekten Traumfahrzeug: Neue Fahrzeuge sofort in deine Mailbox

Teilen

Teile "Fuori Concorso Sonderwunsch – Autowoche am Comer See" mit deinen Freunden!

Facebook Twitter Pinterest WhatsApp E-Mail