Porsche 910

Porsche 910

Rennwagen, 1967

Highlights

  • Porsche 910/ 6
  • 1 von 35
  • Werkswagen!

Werkswagen Porsche 910/ 6 :

Der Porsche 910, auch Carrera 10 genannt, war ein Rennwagen der Porsche KG. Der Wagen war eine Weiterentwicklung des Porsche 906 und wurde vom Werksteam in der Sportwagen-Weltmeisterschaft und der Berg-Europameisterschaft von 1966 bis 1968 eingesetzt.

Mit mehr als 50 verkauften Fahrzeugen war der 906 ein kommerzieller Erfolg für Porsche, aber auch ein sportlicher Erfolg mit Klassensiegen in der Sportwagen-Weltmeisterschaft und dem Titelgewinn in der Bergrennen-Europameisterschaft 1966. Dennoch erkannte Porsche, dass ein billiger, seriengefertigter Rennwagen auf Dauer nicht in der Lage sein würde, den Gesamtsieg in der Markenweltmeisterschaft zu erringen. Bei der Entwicklung des 910 war nur die Nutzung durch das Porsche-Werksteam und kein Verkauf von Neuwagen an Kunden vorgesehen. Im Gegensatz zum 906 war der 910 der erste Porsche-Sportwagen, der nicht mehr für den Einsatz auf öffentlichen Straßen zugelassen war.

Die Basis für den 910 war der Vorgänger 906, dessen Grundstruktur, Motoren und Getriebe übernommen wurden. Als Sportwagen-Prototyp waren keine 50 Fahrzeuge notwendig, um die Homologation zu erhalten, so dass insgesamt nur etwa 35 Einheiten produziert wurden.

Aufhängung, Motor und Getriebe:

Das Fahrwerk des 910 wurde neu gestaltet. Der Wagen hatte eine Einzelradaufhängung mit Querlenkern sowie Längszugstreben vorne und Längsschubstreben hinten. Zur Federung und Dämpfung wurden progressive Federn und hydraulische Teleskopstoßdämpfer verwendet.

Durch den Wechsel von 15-Zoll-Rädern auf 13-Zoll-Räder erzielten die Entwickler große Gewichtseinsparungen. Bei 906 verwendete Porsche 15-Zoll-Stahlräder, die mit fünf Radmuttern befestigt wurden. Der 910 erhielt leichtere 13-Zoll-Räder aus Magnesium-Druckguss mit Zentralverschlüssen..

Wie der Porsche 906 wurden auch die ersten 910er 1966 mit einem 2,0-Liter-Sechszylinder-Boxermotor vom Typ 901 ausgestattet. Wie bei Porsche üblich, verfügte der Motor über eine Luftkühlung mit einem Axialgebläse.

Das Benzin-Luft-Gemisch wurde durch ein Einspritzsystem aufbereitet.

Bei einer Verdichtung von 10,3: 1 entwickelte der Motor bei 8.000 Umdrehungen pro Minute maximal 162 kW (220 PS).

Zur Kraftübertragung auf die Hinterachse setzte Porsche ein vollsynchronisiertes Fünfgang-Schaltgetriebe vom Typ 906 ein, das aus dem Seriengetriebe des Porsche 911 abgeleitet wurde. Außerdem wurde ein Sperrdifferential eingebaut.

Price: on application

Germany

Boxer Motor & klassische Automobile GmbH
Robert-Koch-Straße 7
72359 Dotternhausen
View retailer profile

46 more cars from Boxer Motor & klassische Automobile GmbH on elferspot.com. View more cars

Remember car
Please mention Elferspot when calling Boxer Motor & klassische Automobile GmbH.
Call

Details

Geschichte:

Dieser Porsche 910 hat eine sehr erfolgreiche und nachweisbare Geschichte. Bereits 1967 wurde der Wagen, von Porsche mehrfach erfolgreich im Porsche-Werk eingesetzt.
Den ersten Werks-Sieg eines 910 erzielte dieser Wagen beim 12-Stunden Rennen in Sebring (Klassensieger/ 3. Gesamtsieger, Fahrer: Mitter & Patrick).
Im Mai 1967 in Spa- Franchorchamps (Zweiter der Klasse mit Mitter & Koch) und extrem schnell beim 1.000 km- Testlauf auf dem Nürburgring. Nach einer Generalüberholunng im Werk wurde der 910 am 12.09.1967 an den Rennstall Scudderia Piccionaia verkauft und lief während der gesamten Saison 1968 erfolgreich.
1969 wurde der 910 bei der Targa Florio eingesetzt, leider wurde er dort in einen Unfall verwickelt.
Der Porsche 910 wurde vom “Bill Bradley” Racing Team gekauft, eingelagert und Ende der Achziger-/ Anfang der Neunziger Jahre von Bill Bradley nach Werksnormen restauriert.

Das wichtigste Bauteil, der Motor, wurde von Manfred Rugen komplett neu aufgebaut mit Original Teilen und einem Carrera 6 Aluminium-Kurbelgehäuse. Das originales 910 Magnesium-Kurbelgehäuse ist ebenfalls vorhanden. Nach der Restaurierung hat der 910 mit dem jetzigen Besitzer erfolgreich an mehreren Rennveranstaltungen teilgenommen, darunter Le Mans Classic Historic 1. Platz und Le Mans Classic 2018 (Startplatz 5, 4. Platz).

Im Oktober 2019 belegte der 910 auf der “Paul Ricard”-Rennstrecke in Südfrankreich den ersten Platz in der 2-Liter-Klasse. Zudem erzielte der 910 verschiedene Klassensiege beim Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring.

Die Historie ist auf Anfrage vollständig und nachprüfbar. Es gibt mehrere Gutachten, sowie einen FIVA-“Identitätskarte”, die die Echtheit des 910 bestätigen.

Die Fahrzeugbeschreibung ist vorläufig und unverbindlich und wird in dieser Form nicht automatisch Vertragsbestandteil.
Differenzbesteuerung nach §25a UStG
Änderungen, Tippfehler, Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten!
Finanzierung und Leasing möglich!

Bitte melden Sie sich im Voraus an, wenn Sie das Fahrzeug besichtigen möchten. Andernfalls ist nicht garantiert, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt Ihres Besuchs besichtigt werden kann.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Ihr Boxermotor-Team

Specifications

Year of construction: 1967
Model: 910
Body: Rennwagen
Series: 356
Power: 220 HP
Cylinder capacity: 2,0 Liter
Steering: left
Transmission: Manual
Drive: Rear drive
Fuel: Gasoline
Interior color: Red
Interior material: Fabric
Exterior color: White
New/Used: Used car
Ready to drive: Yes
Country of delivery: Germany

Interested? Contact the seller!

Car Inquiry

Interested?

Boxer Motor & klassische Automobile GmbH looks forward to your questions and is happy to help you.

Already an elferspot.com member? Log in now.

Thank you!

Your inquiry has been sent to the seller.

Register at Elferspot

Elferspot Suggestion

Similar cars

Remember car