Weiter einkaufen
Zur Übersicht

000 Magazine – Porsche trifft Kunst

21.04.2022 / Von Richard Lindhorst
000 Magazine – Porsche trifft Kunst

Es gab mal eine Zeit, da gab es wenige Magazine rund ums Automobil, noch weniger zum Thema Porsche. Sie waren umfangreich und toll recherchiert. Werbung gab es dabei kaum. Heutzutage sind Magazine weniger tiefgründig, viel oberflächlicher und bieten selten mehr als ein, vielleicht zwei Stunden Lesevergnügen. Das 000 Magazine (Triple Zero) schwimmt genau gegen diesen Strom und übertrifft qualitativ so manches teure Buch um Längen!

Die drei Nullen des 000 Magazine gehen auf den Porsche Code zurück

Seit Winter 2017 erscheint jedes Quartal eine der immer 260 Seiten starken Ausgaben des 000 Magazines. Der Name hat dabei seinen Ursprung im Porsche Code. Die Triple Zero ist eine Anspielung an die Porsche Namensgebung mit drei Ziffern. Gleichzeitig symbolisiert es, dass das Triple Zero Magazine nicht nur 911 kennt, sondern Porsche in seiner Gesamtheit abdeckt. Egal, ob 911 F-Modell, 964, Transaxle, Cayenne oder Taycan, im 000 Magazine ist für jeden etwas geboten.

In einer Welt, in der die Medien immer billiger und einfacher werden, ist 000 ein Zufluchtsort, an dem Zeitlosigkeit höher bewertet wird als Aktualität.

000 Magazine

Gleichzeitig ist die Bezeichnung auch als Versprechen gemeint, sich der Geschichte der Firma Porsche von den Ursprüngen an zu widmen. Richtigerweise wurde in Ausgabe 000 mit den Prototypen angefangen. Die Aufarbeitung erfolgt mit sehr viel Tiefgang, gespickt mit historischen Zeichnungen und irre schönen Fotos. Auch dieser Detailgrad ist eine Ode an die Firma Porsche. Porsche war anfangs eine kleine Manufaktur mit reichlich Eigenheiten, kam aber im Laufe der Jahrzehnte stets ein gutes Stückchen näher an die Perfektion. Der Qualitätsanspruch von 000 wird dabei vom 220-Gramm-Papier und den daraus resultierenden anderthalb Kilo(!) Lebendgewicht satt untermauert.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Kunstmagazin mit Porsches statt künstlerisches Automagazin

Allein diese Fakten machen schon klar, dass es sich beim 000 Magazine um keine klassische Zeitschrift handelt. Die Macher selbst, Pete Stout und Alex Palevsky nennen es selbst ein Kunstmagazin mit Porsches. Wobei die Inhalte mitnichten hintergründig sind. Es handelt sich um sauber recherchierte Artikel, oft mit Unterstützung von Zeitzeugen oder dem Porsche Museum selbst verfasst. Die Produktion ist unheimlich aufwändig, das merkt man als Kenner sofort. Die teils exklusiven Fotoaufnahmen allein sind das Geld schon wert.

Natürlich ist so ein Magazin nicht für 5,99 Euro am Kiosk um die Ecke zu kriegen. Deshalb bieten wir dieses gute Stück Kaminliteratur auch im Elferspot Shop an. Die 75,00 Euro pro Ausgabe sind gut investiertes Geld in eine wunderbare, tiefgründe Auszeit rund um unseren liebsten Autobauer. Dieses Magazin bietet lesenswerte Geschichten für einige Abende. Am besten komplett offline, ohne Handy und ohne Ablenkung. Erst dann kann man wirklich begreifen, welche Arbeit und wie viel Hingabe hinter jeder einzelnen Ausgabe, jeder Story im 000 Magazine steckt.

Elferspot Magazin

Du hast dein Artikellimit für diesen Monat erreicht.

Werde jetzt Elferspot Mitglied für unlimitierten Zugang zum Elferspot Magazin und sichere dir viele weitere Vorteile!

  • Kostenlos. Keine Verpflichtungen oder Kosten
  • Unlimitierter Zugang zum Elferspot Magazin
  • Spare 10% auf alle Elferspot Textilprodukte bei deinem ersten Einkauf im Elferspot-Shop
  • Eigene Merkliste für deine Lieblingsfahrzeuge
  • Wir helfen dir bei der Suche nach dem perfekten Traumfahrzeug: Neue Fahrzeuge sofort in deine Mailbox