Jetzt Elferspot Mitglied werden!
Partnerportrait: <br> Vehicle Experts

Partnerportrait:
Vehicle Experts

17.06.2019 / Von Markus Klimesch

Im Zuge unserer Partnerportrait-Serie haben wir eine Reise nach Ungarn getan. Wenige Minuten entfernt vom Grenzübergang Nickelsdorf in Österreich, befindet sich die auf Porsche spezialisierte Manufaktur Vehicle Experts. Gegründet wurde der Betrieb vor über 10 Jahren vom deutschen Florian Scheuer. Wir trafen Florian zum Gespräch und konnten mehr über die durchaus spannende Gründungsgeschichte vom Unternehmen Vehicle Experts erfahren.

Florian, gleich mal vorweg. Wer ist Vehicle Experts und wie lange gibt es euch in dieser Form schon?

Vehicle-Experts ist, wenn man so sagen will, eine Deutsche Manufaktur für authentische Porsche Restaurierung in Ungarn. Wir haben uns vor über 10  Jahren bereits auf das Restaurieren von Oldtimern der Marke Porsche spezialisiert, da wir der Ansicht sind, dass unsere Kunden das höchstmögliche Fachwissen verdienen, das zu einer professionellen Restaurierung gehört und wir das, bei der Vielzahl von Modellen nur gewährleisten können, wenn wir uns auf bestimmte Fahrzeuge spezialisieren.

Wie hat alles begonnen?

Im April 2004 machte ich mich auf den Weg um einen guten Freund in Ungarn, der dort eine Zahnklinik gegründet hatte, zu besuchen. Mit Zwischenstop in Salzburg und Wien, sollte ich ihn direkt hinter der Grenze in einem beschaulichem Städtchen finden. Kurz vor der Ankunft, schon auf der ungarischen Autobahn, scherte ein Wagen zum Überholen vor mir auf die linke Spur aus, während ich mit leicht überhöhter Geschwindigkeit ankam. Plötzlich bremste er und brauch den Überholvorgang abrupt ab. Somit blieb mir als Ausweichmöglichkeit nur die Leitplanke. Ich hatte den ungarischen Fahrstil eindeutig unterschätzt. In dieser Situation sind Freunde natürlich genau das was man(n) braucht. Und genau jener Freund vermittelte mir einen Autolackierer …der mit gründlicher Arbeit und für überschaubares Geld für die Gründung meiner Ungarischen Firma verantwortlich war. Die Idee Vehicle-Experts war geboren.

Woher kommt deine persönliche Leidenschaft für Porsche?

In den 1970er Jahren, meiner Kindheit, war es der Inbegriff für Eleganz und Sportlichkeit und wohl der größte Traum eines jeden jungen Burschen diesen Sportwagen irgendwann einmal zu besitzen. Da lag wohl der Ursprung meiner Leidenschaft.

Das Wort „Restaurierung“ in Bezug auf Porsche wird mittlerweile sehr inflationär eingesetzt. Was ist deine Definition?

Viele Jahre wurde das Wort Restaurierung auch für eine Reparatur verwendet. Nicht oft passiert es uns, dass Kunden mit einem bereits restaurierten Wagen zu uns kommen mit dem Wunsch einer technischen Überarbeitung. Bei genauem Hinschauen wird dann oft sehr schnell klar, was in der Vergangenheit gemacht wurde war maximal eine Reparatur. Bemessen an den Fahrzeugpreisen von 10-20 Jahren war das aber auch mehr als verständlich.

Viele Jahre wurde das Wort Restaurierung auch für eine Reparatur verwendet. Florian Scheuer

Heute bieten wir eine Restaurierung an, die viel mehr als das ist. Es ist schon fast eine Erlebnis-Restaurierung. Der Kunde ist von Anfang an live dabei, wenn die Arbeiten begonnen werden. Dank Internet ist es uns möglich, Daten in Real—Time mit dem Kunden zu teilen, womit er in der ersten Reihe sitzt und ständig weiß, was an seinem Fahrzeug getan wurde. Somit können alle Fragen prompt beantwortet werden. Dazu kommt unser immenses Fachwissen wenn es um Authentizität geht. Bei über 100 restaurierten Porsche 356 und mindestens genau so vielen 911ern haben wir natürlich gerade durch die aufwändigen Bild-Reportagen das ganze Fachwissen nachhaltig gesichert.

Ihr bietet in Ungarn eine große Palette an handwerklichen Dienstleistungen an. Von der Karosseriearbeit über Motoren bis hin zur Lackierung und den Sattlerarbeiten. Warum Ungarn und wie kannst du eine so hohe Qualität gewährleisten?

Das Ziel war von Anfang an, dem Kunden die maximale Qualität zu gewährleisten. Und das geht meiner Ansicht nach nur, wenn alle Schnittstellen und somit die ganze Verantwortung einer Restaurierung in einer Hand liegen. Von der Abholung und Demontage, über Entlackung, dem Karosserie- und Motorenbau bis hin zur Sattlerei und der Montage, selbst die Lieferung übernehmen wir selbst. Und in einem Land, wo das Lohnniveau trotz aller Marktschwankungen bei den Oldtimer-Preisen es immer noch erlaubt ohne Kompromisse zu restaurieren, stimmt auch das Endresultat. Übrigens, Ungarn ist von Wien gerade einmal 60km entfernt.

Der Unternehmensauftritt von Vehicle Experts hat sich im letzten Jahr deutlich verändert – was war dafür ausschlaggebend?

Die Qualität des Markenauftrittes sollte die Qualität der Arbeit widerspiegeln – aber auch die Passion zeigen, die hinter jedem Handgriff bei uns steckt (Driven by Enthusiasm). Insgesamt hat der Markenauftritt an Kraft gewonnen, das merkt man insbesondere am Feedback der Messe-Besucher zum neuen Messestand-Design. Die Person Florian Scheuer ist – dezent, aber merkbar – mehr in der Vordergrund gerückt, „bürgt“ mit der Signatur, die als flexibles Element des Corporate Designs eingesetzt wird, für Qualität und deutsche Präzision. Beim neuen Webauftritt wurde besonderes Augenmerk auf eine gute User Experience gelegt, der Kunde soll das Leistungsspektrum gut erfassen können und einfach auf der Seite navigieren. Apropos Leistungsspektrum: Viele denken, bei uns kann man Fahrzeuge nur komplett restaurieren. Das ist nicht so. Wir bieten auch auch einen Service-Check und Teil-Überarbeitungen wie Interieur, Lackierung oder Motor Revision an.

Wir bieten auch auch einen Service-Check und Teil-Überarbeitungen wie Interieur, Lackierung oder Motor Revision an. 

Von der Abholung und Demontage, über Entlackung, dem Karosserie- und Motorenbau bis hin zur Sattlerei und der Montage, selbst die Lieferung übernehmen wir selbst.

Wie hat sich aus deiner Sicht der Markt in den letzten 15 Jahren verändert?

Der Markt hat sich insofern verändert, dass viele vor allem auf den ‚Porsche-Zug‘ aufgesprungen sind, die mit der Marke an sich nichts zu tun haben. Das führte dazu, dass nicht mehr der Sammlerwert im Vordergrund stand, sondern einige Investoren starkes Interesse hatten, die Marke Porsche zu pushen. Nur um künstlich und kurzfristig einen Preisanstieg zu erwirken.

Wohin wird sich der Markt für Porsche Oldtimer deiner Meinung nach entwickeln?

Wir werden in spätestens einem Jahr wieder vernünftige Preise haben und vor allem wird sich die aktuelle Übersättigung dann auch gelegt haben. Denn eines ist klar. Schlechte und überteuerte Fahrzeuge werden heute nicht mehr verkauft. Der Anspruch der Kunden hat sich verändert. Wir sehen das positiv, denn uns kommt das nur zugute.

Schlechte und überteuerte Fahrzeuge werden heute nicht mehr verkauft. Der Anspruch der Kunden hat sich verändert.

Was bedeutet das für dich als Unternehmer?

Zum einen kommen sehr viele Fahrzeuge von Händlern zu uns, die in den letzten Jahren überteuert gekauft wurden oder aufgrund mangelnder Qualität nicht verkauft wurden. Zum Anderen haben auch wir unsere Fühler ausgestreckt und sind bereits daran, neue Geschäftsfelder zu entwickeln.

Bei der Vielzahl an Arbeiten. Was war das spektakulärste Projekt bisher?

Ein Porsche 356A Speedster aus dem Jahre 1956 der aufgrund eines Brandes von Grund auf neu aufgebaut werden musste.

Wenn ich z.B. meinen 1978er 911SC neu lackieren lassen möchte. Mit welchen Kosten muss ich ca. rechnen?

Hier müsste zuerst geklärt werden, woher das Fahrzeug stammt. Fahrzeuge aus den USA, die in der Regel alle bereits nach lackiert wurden, können unserer Ansicht nach nicht einfach neu lackiert werden. Wir alle kennen die Probleme von Lackreaktionen die genau daher stammen. Der Untergrund reagiert auf den neuen Lack. Sofern es sich aber um ein Fahrzeug im Originallack handelt, welches ein neues „Lackkleid“ benötigt, sprechen wir hier von etwa 6-7.000,- EUR (zzgl. der Dichtungen, die nicht mehr brauchbar sind aber inkl. Demontage/Montage)

Du hast über die Jahre eine beachtliche Anzahl an Fahrzeugen restauriert. Welcher ist dein Favorit?

Ich bin und bleibe ein Porsche 356 Fan. Er ist für mich einfach der Inbegriff von Design und Eleganz

Wenn du dir selber aktuell einen Porsche aussuchen könntest, welcher wäre das?

Wünsche zu verraten, ist bei der Realisierung nicht wirklich hilfreich 🙂

Danke Florian für das interessante Gespräch. Wir wünschen Dir und deinem Team weiterhin viel Erfolg.

 

Pictures: Joel Kernasenko

Elferspot Magazin

Du hast dein Artikellimit für diesen Monat erreicht.

Werde jetzt Elferspot Mitglied für unlimitierten Zugang zum Elferspot Magazin und sichere dir viele weitere Vorteile!

  • Unlimitierter Zugang zum Elferspot Magazin
  • Spare 10% auf alle Elferspot Produkte bei deinem ersten Einkauf im Elferspot-Shop
  • Eigene Merkliste für deine Lieblingsfahrzeuge
  • Wir helfen dir bei der Suche nach dem perfekten Traumfahrzeug: Neue Fahrzeuge sofort in deine Mailbox
  • Keine Verpflichtungen oder Kosten

Ähnliche Fahrzeuge