Jetzt Elferspot Mitglied werden!
Top 5 bezahlbare Porsche mit über 300 PS

Top 5 bezahlbare Porsche mit über 300 PS

05.02.2019 / Von Richard Lindhorst

Sein wir mal ehrlich, neben Mythos, Design, Klang und Handling spielt die Leistung eines Fahrzeugs immer eine große Rolle bei der Kaufentscheidung. Zwar sind Porsche Sportwagen nie die leistungsstärksten in ihrem Segment gewesen, doch im Autoquartett zählen nun mal die nackten Zahlen. Wir wollen Euch heute fünf bezahlbare Porsche Modelle bei Elferspot mit einem super Preis-/Pferdestärkenverhältnis vorstellen. Die Kriterien lauten dabei wie folgt: Über 300 PS, unter 50.000 Euro. In den Links findet ihr auf einen Klick alle auf Elferspot angebotenen Modelle der jeweiligen Kategorie.

Platz 5 – Porsche Boxster S 981 (315 PS)

Den Anfang macht ein Porsche Boxster S. Die dritte Version des offenen Zweisitzers, intern 981 genannt, bietet mit 315 PS ausreichend Leistung für alle Lebenslagen. Kombiniert mit dem geringen Gewicht von unter 1.400 Kilogramm sind 0-100 km/h in circa 5 Sekunden drin. Der Vortrieb stoppt erst bei fast 280 km/h. Die Paradedisziplin des Boxsters war jedoch schon immer sein Handling. Porsches Mittelmotorroadster offeriert Leichtigkeit und Präzision in Reinkultur mit der Möglichkeit, den Klang des Sechszylinder-Boxers bei geöffnetem Verdeck in allen Zügen genießen zu können. Als letzter Boxster mit Sechszylinder-Saugmotor ist der 981 jedoch sehr wertstabil und die Suche nach einem Modell für unter 50.000€ bedarf etwas Geduld.

Platz 4 – Porsche Cayman S 987c (320 PS)

Der letzte Wagen in Mittelmotorkonfiguration auf dieser Liste ist der Porsche Cayman der Modellreihe 987c. Ab dem Facelift 2009 spendierte Porsche dem Cayman S den 3,4 Liter Boxermotor mit 320 PS. In der kompakten Karosse des Cayman waren dadurch ähnliche Leistungswerte drin, wie beim oben genannten 981. Durch das Plus an Steifigkeit ist der Cayman S nicht nur auf den Landstraßen eine Fahrmaschine reinsten Wassers, sondern ist auch eine gern genommene Basis für ein Tracktool. Im Gegensatz zum 981 verfügt der „normale“ Cayman S noch über eine hydraulische Servolenkung, die mehr Feedback gibt als das elektronische Pendant und gerade in Kombination mit einer manuellen Sechsgang-Schaltbox als puristisches drivers‘ car überzeugt.

Platz 3 – Porsche 928 S4 (320 PS)

Unser erster Podestplatz geht an eine ganz andere Fahrzeugkategorie. Dass bezahlbare Porsche mit Dampf auch unter Klassikern zu finden sind, zeigt der 928 S4. Ursprünglich als Ablöse für den 911 konstruiert, war der Porsche 928 schon konzeptionell näher am GT als am Supersportwagen. Mit seinem sahnig laufenden Achtzylindermotor bietet er viel Drehmoment und hervorragende Langstreckenqualitäten. Der von 1987 bis 1991 ausgelieferte 928 S4 erhielt ein abermals aufgebohrtes Triebwerk mit 5 Litern Hubraum und 320 PS. Satte 430 Nm Drehmoment stehen dem Fahrer bereits ab 3.000 Touren zur Verfügung und sorgen für souveräne Durchzugswerte. 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 270 km/h lassen eiligen Geschäftsreisenden auch heute noch kaum Wünsche offen.

Platz 2 – Porsche 997 Carrera (325 PS)

Silber in unserer Top 5 geht an den Porsche 997 Carrera. Nach dem durchaus kontroversen 996 wieder etwas zeitloser designt, bietet er immer noch hochmoderne Fahreigenschaften, Wertbeständigkeit und tolle Verarbeitungsqualität. Für viele gilt der 997 als schönster wassergekühlter Elfer, verkörpert er durch die Rundscheinwerfer doch wieder die unverkennbare Elferfront. Darüber hinaus bietet er mit seinen 325 Pferden nach wie vor beachtliche Leistungsdaten: 5 Sekunden für den Standardsprint, über 280 km/h Höchstgeschwindigkeit. Auch wenn der 997 etwas Wohlstandsspeck gegenüber seinen Vorgängern zugelegt hat, überzeugt er mit leichtfüßigem Handling, kompakten Abmessungen und herausragender Traktion, auch ohne Allradantrieb. Mit dem 997 ist man überall gut angezogen, egal ob Nizza oder Nordschleife.

Platz 1 – Porsche 996 Turbo (420 PS)

Wenn es um PS pro Euro geht, ist in Elferkreisen kein Kraut gegen den Porsche 996 Turbo gewachsen. 420 PS, 560 Nm maximales Drehmoment, Allradantrieb, breite Karosse mit den typischen Turbobacken. Die gut 1,5 Tonnen Leergewicht werden vom Biturbo-Boxer auf Mezger-Basis in 4,2 Sekunden auf 100 km/h katapultiert. Die Höchstgeschwindigkeit? 305 km/h. Zwar ist es nicht mehr so leicht, ein Exemplar für unter 50.000 Euro zu ergattern, doch wer etwas höhere Laufleistungen in Kauf nimmt, kann eine Fahrmaschine erwerben, die ihresgleichen sucht. Der Turbo gilt zudem als sehr robust und nimmt dem Eigentümer sogar milde Leistungssteigerungen nicht postwendend übel. Wer möglichst viel Porsche für’s Geld sucht, wird um den 996 Turbo kaum herum kommen.

Jedes Modell unserer Elferspot Top 5 spricht völlig unterschiedliche Käuferschichten an, hat seine ganz eigenen Vorzüge. Doch alle fünfe bieten jede Menge Fahrspaß für überschaubare Preise bei gleichzeitig dezentem Auftreten. Dass bezahlbare Porsche auch heute noch schnell sein können, zeigt unsere Top 5 sehr deutlich. Mehr Porsche für’s Geld geht kaum.

Elferspot Magazin

Du hast dein Artikellimit für diesen Monat erreicht.

Werde jetzt Elferspot Mitglied für unlimitierten Zugang zum Elferspot Magazin und sichere dir viele weitere Vorteile!

  • Unlimitierter Zugang zum Elferspot Magazin
  • Spare 10% auf alle Elferspot Produkte bei deinem ersten Einkauf im Elferspot-Shop
  • Eigene Merkliste für deine Lieblingsfahrzeuge
  • Wir helfen dir bei der Suche nach dem perfekten Traumfahrzeug: Neue Fahrzeuge sofort in deine Mailbox
  • Keine Verpflichtungen oder Kosten

Ähnliche Fahrzeuge