Weiter einkaufen
Zur Übersicht

Janick und sein erster Porsche

29.11.2019 / Von Markus Klimesch
Janick und sein erster Porsche

Wir vom Elferspot Magazin sind ständig auf der Suche nach interessanten, spannenden oder auch außergewöhnlichen Porsche Geschichten. Ganz besonders interessieren uns die Menschen hinter dem Steuer, die mit Liebe und Leidenschaft diese Autos zu ihren persönlichen Schätzen machen. Das world wide web und die Social Media Plattformen bieten eine wunderbare Spielwiese um mit interessanten Persönlichkeiten in Kontakt zu treten. Dieses Mal hatten wir die Gelegenheit mit dem Schweizer Janick Dähler zu sprechen. Janick ist seit heuer stolzer Besitzer eines 1989 Porsche 911 Carrera 4 der 964 Baureihe.

Hallo Janick! Instagram hat uns zusammengeführt. Wir verfolgen dein Profil schon längere Zeit und sind über deine Begeisterung zur Marke Porsche bestens informiert. Sehr gerne würden wir mehr über dich erfahren. Darum vorweg eine simple Frage. Wer bist du?

Hallo, freut mich. Nun ja, was gibt es über mich zu sagen? Ich bin 30 Jahre alt und komme aus Thun, das liegt nahe an Bern, der Hauptstadt der Schweiz. Beruflich bin ich selbstständig und würde mich als sehr unternehmenslustig bezeichnen.
Die Unternehmung, welche ich zusammen mit meinem Bruder führe, ist seit 1952 erfolgreich in der Region Thun verankert und führt sämtliche Maler-und Gipserarbeiten aus. Als Person bin ich sehr begeisterungsfähig und liebe den Kontakt mit anderen Menschen über alles.

Wie wir deinem Instagram-Profil entnehmen können, ist der Radsport ein sehr wichtiges Thema in deinem Leben. Wie kam es dazu?

Bereits mit 12 Jahren begann ich damit Radsport zu betreiben. Bis zu meinem 18. Lebensjahr war ich mit einer Rennlizenz unterwegs. Danach hat sich Beruf und Leistungssport auf diesem Niveau nicht mehr so gut vertragen. Jedoch ist die Leidenschaft dafür ungebrochen. Heute ist es eher ein Ventil, um den Alltag zu vergessen und den Körper in Form zu halten.

Du bist er Gründer einer Radsport Liga in der Schweiz. Kannst du uns mehr darüber erzählen?

Die Idee mit der Berner Cycling League entstand vor rund einem Jahr. Ich denke es ist ähnlich wie bei Elferspot. Ein paar Jungs und ich hatten das verlangen dieses Hobby zu zelebrieren, jedoch hat es in dieser Art noch nichts gegeben. Da gibt es nur eins: selber machen! Die Berner Cycling League ist nun in der ganzen Schweiz in der Radsport-Szene ein Begriff für Lifestyle, tolle Ausfahrten und Leidenschaft zum Radsport. Die Grundidee sind Ausfahrten mit Leuten von nah und fern. Zweimal im Monat treffen wir uns für eine gemeinsame Ausfahrt zusammen, ohne Zeitdruck und etwaigen Leistungsanforderungen. Der Begriff „Liga“ ist nur symbolisch, es werden durch uns keine Rennen organisiert.

Nun zum Thema Porsche. Du bist seit heuer stolzer Besitzer eines Porsche 964 Carrera 4. Ist das richtig?

Ja, genau. Ich hatte mich vor einiger Zeit bereits damit beschäftigt ein 911 G Modell oder ein 964 zu kaufen. Davon spreche ich eigentlich schon seit meiner Kindheit. Nun habe ich mir letztes Jahr zu meinem 30. Geburtstag diesen tollen Traum erfüllen können.

Warum ist es der 964 geworden? Was findest du spannend an dieser Baureihe?

Als ich die G Modelle mit dem Porsche 964 verglich (was übrigens hervorragend über eure Website funktioniert) und beide auch fahren durfte, wurden mir die Unterschiede relativ schnell deutlich. Die Fahrdynamik und das Ansprechverhalten ist beim 964 meiner Meinung nach deutlich besser. Die zusätzlichen Features wie ABS und Servolenkung kommen auch noch dazu. Optisch gesehen mag ich beide sehr, die Formsprache und Linienführung des Porsche 964 ist immer noch sehr ursprünglich und für mich ist er ein absoluter Klassiker. Dieser Elfer ist meiner Meinung nach eine Art Kunstwerk. Auch die Marktentwicklung beim 964 war für mich relevant. 

Wie oft bewegst du deinen 911er?

Von April-Oktober wöchentlich. Ich versuche den Wagen nicht bei Nässe zu fahren. Jedoch ist für mich der Elfer auch mal nur für eine kurze Fahrt in den Supermarkt oder zu Freunden geeignet. Ich habe mir diesen Porsche gekauft, damit ich viele schöne Dinge mit ihm erlebe. Das geschieht nun mal nicht in der Garage, sondern draussen auf den Straßen. Es macht unheimlich viel Spaß, den Porsche zu bewegen. Die spontanen Abendfahrten begeistern mich ebenso wie Sonntagsausflüge über die Schweizer Alpen. Jetzt im Winter stelle ich den 964 ein, aber bereits jetzt kribbelt es wieder und die Vorfreude auf die neue Saison steigt. 

Ich habe mir diesen Porsche gekauft, damit ich viele schöne Dinge mit ihm erlebe.

Was hält deine Verlobte von deiner Leidenschaft für Porsche? Ist sie schon mal selber mit dem 964er gefahren?

Sie hat das Fahrzeug mittlerweile ins Herz geschlossen. Sie hat die Anschaffung von Beginn an unterstützt. Ich denke aber, dass Sie erst mit der Zeit die Faszination Porsche 911 verstanden hat und heute auch lebt. Sie ist den Elfer auch schon gefahren, aber sie winkt freundlich ab, wenn ich dabei bin.

Dein Porsche ist knapp 30 Jahre alt. Wie stehst du zu den neuen, modernen 911ern? Wäre das auch was für dich?

Ich bin allgemein von der Marke Porsche begeistert. Den neuen 992 bin ich gefahren, schon ein unglaublich gutes Auto. Ich bevorzuge jedoch die Saugmotoren. Einen bleibenden Eindruck hat beim mir der 911 (991) GT3 RS 4.0 hinterlassen. Diese Präzision ist beeindruckend, ebenso die Fahrdynamik. Die Ausfahrt mit dieser Maschine hat mich in den Bann gezogen. Und wer weiß… Träume muss man haben.

Über die Entwicklung im Bereich Elektrofahrzeuge bei Porsche bin ich noch geteilter Meinung.

Über die Entwicklung im Bereich Elektrofahrzeuge bei Porsche bin ich noch geteilter Meinung. Im Bereich Alltag bewege ich zwar selbst einen Hybrid, jedoch für Freizeit, Spaß und vor allem Emotionen weiß ich nicht ob der Weg am Verbrennungsmotor vorbeiführt.

Was möchtest du mit deinem 911er noch erleben? Gibt es konkrete Ziele oder schon Pläne?

Gerne würde ich eine mehrtägige Tour durch die Alpen machen. Am liebsten mit gleichgesinnten Enthusiasten. Ich denke hier übrigens, dass ein Markt für derartige Touren vorhanden wäre. Klar es gibt Porsche Clubs etc, aber was frisches für die jüngere Generation würde bestimmt gut tun. Eventuell ein künftiger Zweig von Elferspot.com? 

Wir fahren nächstes Jahr bestimmt nach Stuttgart ins Porsche Museum. Weitere Pläne sind nicht konkret. Fahrzeugtechnisch werde ich den 964 innen und aussen komplett durch einen Spezialisten auffrischen lassen.

Wie wir nun erfahren haben, hast du vor kurzem deinen ersten Elfer gekauft. Welche Erfahrungen hast du beim Suchen und Kaufen gemacht? Kannst du anderen, die ein ähnliches Ziel haben, einen Tipp geben?

Darüber könnte ich eigentlich ein Buch schreiben. Ich hatte das Glück, dass ein Freund von mir viel Porsche Erfahrung hat, auch mit älteren 911er Modellen. Ich habe mir einige Fahrzeuge angesehen.  Ohne seine Hilfe wäre ich wohl heute nicht so glücklich. Viele Fahrzeuge wurden unfachmännisch repariert, waren nicht gut dokumentiert und schlecht gepflegt. Ich musste lernen, dass Vertrauen alleine nicht reicht. Mängel können bei einem Porsche 911 schnell sehr teuer werden. Daher rate ich wirklich sehr, sich einen Spezialisten beizuziehen wenn die nötige Kenntnis fehlt. Ich habe mich natürlich sehr damit beschäftigt, jedoch das alleine reicht nicht.

Ich musste lernen, dass Vertrauen alleine nicht reicht.

Schlussendlich hatte ich persönlich das Glück, einen ehrlichen Porsche Enthusiasten kennen zu lernen, welcher mir seinen 911er anvertraute. Auch für den vorherigen Besitzer eines solchen Klassikers ist ein Verkauf mit Emotionen und Wehmut verbunden. Geschichten, die mit diesem Fahrzeug erlebt wurden. Man trennt sich am Ende ja nicht nur von dem Auto, sondern auch von den schönen Erlebnissen. Wenigstens die Erinnerungen bleiben einen.

Das Internet bietet heute natürlich unzählige Möglichkeiten, Modelle zu vergleichen und sich gut in ein Thema einzulesen. Auch auf eurer Website tat ich das, sogar verdammt gerne! Über euren Marktplatz hatte ich 2-3 Modelle gesehen, welche mich wirklich sehr interessierten. Ebenso hat mich bereits in der Vergangenheit eure Online Magazin sehr in denn Bann gezogen. Ich konnte mir hier viele Tipps holen und einiges lernen. 

Ich möchte das hier auch deutlich sagen: Ihr macht einen richtig guten Job!

Vielen Dank Janick für das Gespräch und die lobenden Worte. Das freut uns sehr! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht mit dir zu sprechen. 

Wir bedanken uns auch bei david&kathrin photography and film für diese wunderbaren Bilder. Mehr über die Beiden Fotografen auch auf Instagram

 

Elferspot Magazin

Du hast dein Artikellimit für diesen Monat erreicht.

Werde jetzt Elferspot Mitglied für unlimitierten Zugang zum Elferspot Magazin und sichere dir viele weitere Vorteile!

  • Keine Verpflichtungen oder Kosten.
  • Wir helfen dir bei der Suche nach dem perfekten Traumfahrzeug: Neue Fahrzeuge sofort in deine Mailbox.
  • Eigene Merkliste für deine Lieblingsfahrzeuge.
  • Unlimitierter Zugang zum Elferspot Magazin.
  • -10% Willkommensrabatt im Elferspot Shop.
  • Verkaufe deinen Porsche erfolgreich über Elferspot.

Ähnliche Fahrzeuge

Teilen

Teile "Janick und sein erster Porsche" mit deinen Freunden!

Facebook Twitter Pinterest WhatsApp E-Mail