31 Fahrzeuge gefunden

Baureihe 928

Leichtbau war das wichtigste Thema bei der Konstruktion des ab Modelljahr 1978 in Serie produzierten Porsche 928. So wurden die vorderen Kotflügel und die Türen, sowie die Motorhaube aus Aluminium statt aus Stahlblech gefertigt. Der Porsche 928 hatte runde, in die vorderen Kotflügel integrierte Hauptscheinwerfer, die vollelektrisch hochklappbar waren. Das abgerundete Fließheck wurde von der großen Glasscheibe des Heckdeckels dominiert. Angetrieben wurden die Porsche 928-Modelle von einem wassergekühlten V8-Motor, dessen Zylinder in einem Winkel von 90° zueinander angeordnet waren. Der Hubraum von anfänglich 4,5 Liter auf später bis zu 5,4 Liter vergrößert. Die Übertragung der Antriebskraft erfolgte nach dem Transaxle-Prinzip. Um die Aerodynamik zu verbessern, erhielten die Modelle ab dem Baujahr 1979 einen Front- und Heckspoiler. Die Hinterachse des Porsche 928 war ein Highlight und eine absolute Neuheit. Das Besondere an der Weissach-Achse (Doppelquerlenkerachse) war ihre Spur-stabilisierende Eigenschaft. Diese wirkte wie eine passive Hinterradlenkung und war damit ein wesentlicher Beitrag zur aktiven Sicherheit des des Porsche 928.